Corona Warn App: Schützt auch Sie!

Veröffentlicht am 16.06.2020 in Gesundheit

Nach langem Anlauf steht die deutsche Corona-Warn-App im Internet bereit. Sie informiert Sie, wenn Sie sich in der Nähe eines Infizierten aufgehalten haben. Richtig eingesetzt und auf möglichst vielen Smartphone aktiviert, könnte der Tracer künftige Beschränkungen auf ein Minimum reduzieren. Der Landtagsabgeordnete Jörg Vogelsänger (SPD, Wahlkreis 31) begrüßt die Maßnahme und hofft, dass möglichst viel Bürger das Programm auf ihr Smartphone laden.

Die "Corona-Warn-App" steht seit Dienstag früh in den Stores von Apple und Google zur zum Download bereit. Am Vormittag wurde die App offiziell vorgestellt. Die App soll Smartphone-Nutzer warnen, wenn sie einen bedenklichen Kontakt zu einem Corona-Infizierten hatten.

Die App wurde im Auftrag der Bundesregierung entwickelt. Die Nutzung ist freiwillig, allerdings hoffen Entwickler, Gesundheitsinstitution und die Regierung auf zahlreiche Teilnehmer. Sie werben intensiv dafür, die Anwendung herunterzuladen und auch zu aktivieren.

Mit Hilfe von Bluetooth-Technologie zeichnet die Corona Warn App auf, wann und wie lange sich jemand in der Nähe eines anderen (aktiven) Smartphone-Nutzers aufgehalten hat. Wurde jemand positiv auf das Coronavirus getestet oder hatte er bedenklichen Kontakt zu einen Infizierten, kann er das in seine App eintragen und beglaubigen lassen. Die Info wird an dann sein Umfeld weitergegeben. Die Daten sind allerdings anonymisiert und auch nicht zentral verarbeitet.

"Das hört sich fürchterlich kompliziert an, aber die Methode schützt die Teilnehmer vor Datenmissbrauch. Gleichzeitig sorgt die Corona Warn App vor möglichen Ansteckungen. Richtig eingesetzt kann sie langfristig auf Infektionsorte aufmerksam machen und eine erneute Ausbreitung von Corona eindämmen“, so Jörg Vogelsänger. Neue Ausgangsbeschränkungen ließen sich dann auf ein Minimum reduzieren oder örtlich eingrenzen

„Das schützt Leben. Also auf alle Fälle die App auf dem Smartphone aktivieren“, ermuntert Jörg Vogelsänger.

 
 

Homepage SPD-LOS

Woltersdorf-Galerie

Eichberg

Mit einem Klick

Aktuelle Artikel Woltersdorf

Unser Vertreter im Landtag Brandenburg

Rolf Lindemann - Unser Landrat

news

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

Ein Service von websozis.info

Besucher:248940
Heute:52
Online:1