Flughafen Willy Brandt eröffnet

Veröffentlicht am 31.10.2020 in Verkehr

Der Flughafen Willy Brandt ist endgültig seiner Bestimmung übergeben. Die ersten Passagier-Flugzeuge sind gelandet. In Tegel gehen auf dem zivilen Teil langsam die Lichter aus. Die englische BBC schreibt dazu in dürren Worten: „Berlin's new airport is finally opening to the public, 10 years behind schedule and billions over budget. The project has been plagued by delays caused by safety fears and changes in construction plans.“ (Berlins neuer Flughafen ist endgültig dem Publikum übergeben. Zehn Jahre hinter dem Plan und Milliarden über dem Budget. Das Projekt litt unter Verspätungen durch Sicherheitsbedenken und Änderungen in den Konstruktionsplänen.) Knapper lässt sich das Dilemma um den BER wohl kaum zusammenfassen.

Auch wenn die Einrichtung aus der Jahrtausendwende stammt, das zweite Terminal noch auf sich warten lässt und die alte Schönefelder Halle nun als Terminal 5 für die Billigheimer unter den Fluglinien dient. Eines hat der Berliner Ort zum Abheben auf alle Fälle. Reichlich S-Bahnen, Regios und Intercity-Anbindungen, Was in Deutschland nicht jeder internationale Airport hat. In wenigen Wochen wird Alltag sein auf dem BER, der den Namen Willy Brandt trägt. Nach Corona werden wir einen angemessenen und zukunftsorientierten Zugang aus der Luft haben, der einer Metropol-Region mit sechs Millionen Menschen gut steht. Dazu der Stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Obmann im BER-Sonderausschuss, Helmut Barthel, zur Eröffnung des Flughafen Willy Brandt am 31. Oktober:

Rückschläge, Pannen und Schreckensmeldungen sind Geschichte. Heute wurde der BER eröffnet und ist ab sofort das Tor zur Welt für Berlin-Brandenburg. Der Flughafen ist eröffnet. Manche haben diesen Tag nicht mehr erwartet, die meisten haben ihn herbeigesehnt und viele haben dafür geackert. In den letzten Jahren ist konzentriert an der Fertigstellung gearbeitet worden. Engelbert Lütke-Daldrup hat im März 2017 einen schwierigen Job angenommen und mit gewissenhafter, fleißiger und sehr konzentrierter Arbeit den heutigen Tag gemeinsam mit seinem Team möglich gemacht.“

Der Flughafen sei ein wichtiges Infrastrukturprojekt, das mit dem heutigen Tag für alle offenstehe. Heute werde ein neues Kapitel in der Geschichte des Flughafens aufgeschlagen.

„Weil der Flughafen in einer schwierigen Zeit eröffnet, sind damit die Aufgaben noch nicht alle bewältigt“ Barthel weiter. „Wie alle anderen Flughäfen weltweit hat er mit geringeren Fluggastzahlen und sinkenden Einnahmen zu kämpfen. Ich bin davon überzeugt, dass wir auch diese Herausforderung meistern und den Flughafen Willy Brandt zu einem internationalen Drehkreuz entwickeln werden.“

Der Flughafen Willy Brandt werde schon bald auf Augenhöhe zu Frankfurt am Main und München operieren und Brandenburg und Berlin mit der ganzen Welt vernetzen. Berlin-Brandenburg sei eine wachsende Zukunftsregion und der Flughafen Willy Brandt ein lang ersehntes Puzzlestück, das diese Entwicklung noch weiter beflügeln wird. „Ich freue mich, dass wir den heutigen Tag erreicht haben und der Flughafen Willy Brandt nun eröffnet ist.“ Foto: gu

 
 

Homepage SPD-LOS

Impressionen

Woltersdorfer Schleuse Januar 2021

Mit einem Klick

Mathias Papendieck

Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion in Oder-Spree

Rolf Lindemann - Unser Landrat

Unser Vertreter im Landtag Brandenburg

news

07.05.2021 07:48 50 Jahre Städtebauförderung – eine Erfolgsgeschichte weiterentwickeln
Seit 50 Jahren eine Erfolgsgeschichte: Die von der ersten sozialliberalen Koalition begonnene Städtebauförderung ist unverzichtbarer Bestandteil kommunaler Stadtentwicklung. Es war immer eine Stärke des Programms, dass unter dem Dach der Städtebauförderung die Entscheidungen vor Ort getroffen worden sind. Auf diesem Weg haben mittlerweile 3.900 Kommunen eine Zukunftsperspektive entwickeln können. Genau diese Dynamik gilt es während

07.05.2021 07:23 Bullmann: Europa braucht einen neuen Sozialvertrag – der Sozialgipfel in Porto könnte den Anfang machen
Im Vorfeld des Europatages am 9. Mai treffen sich Vertreter der EU- Mitgliedstaaten sowie ihre Staats- und Regierungschefs im Rahmen des Sozialgipfels am 7. und 8. Mai in Porto. Ziel der Zusammenkunft ist es, die Zukunft des europäischen Sozialmodells bis 2030 zu klären. Dazu der Europabeauftragte des SPD-Parteivorstands Udo Bullmann: „Der Sozialgipfel in Portoist das

06.05.2021 09:33 Für starke Betriebsräte
Heute behandelt der Deutsche Bundestag das Betriebsrätemodernisierungsgesetz in erster Lesung. Mit dem Gesetz soll die Gründung von Betriebsräten einfacher und sicherer werden. Mitarbeitende, die einen Betriebsrat gründen wollen, werden früher geschützt. Mitbestimmungsrechte werden ausgeweitet und digitale Betriebsratsarbeit geregelt. „Wenn Beschäftigte sich zusammenschließen, einen Betriebsrat gründen und durch Tarifverträge geschützt sind, meistern sie Strukturveränderungen und Krisen

Ein Service von websozis.info