Ausstellungseröffnung: Begegnung mit Fidus

Veröffentlicht am 12.05.2018 in Veranstaltungen

Was braucht es um eine Ausstellung aufzubauen?

Zu aller erst eine Idee, viele Helfer und etwas Vorbereitungszeit. Am heutigen Tag war es dann soweit - nach 8 Monaten Arbeit und unter der Beteiligung von 50 helfenden Personen konnte der Woltersdorfer Verschönereungsverein "Kranichsberg" e.V. heute seine Sonderausstellung "Begegnung mit Fidus" anlässlich des 150. Geburtstages eröffnen. Mit der Ausstellung möchte der Verschönerungsverein an das Schaffen des Künstlers erinnern.  

Die Ausstellung umfasst unter anderem das Leben des Hugo Höppener alias Fidus. So wird beispielsweise die elterliche Prägung sowie die Studienjahre in München aufgezeigt. Mit vielen Ausstellungsstücken kann man sich ein Bild seines Schaffens in unserer Gemeinde machen. 

Für diese Ausstellung beschaffte der Verschönerungsverein viele Leihgaben. Das Kreisarchiv Oder-Spree stellt dem Verein Möbelstücke zur Verfügung. Aus privater Hand konnte weitere Zeugnisse seines Wirkens und private Schriften gewonnen werden. 

Die Ausstellung ist noch bis Ende Dezember 2018 im Heimatmuseum in der Alten Schule, Rudolf-Breitscheid-Straße 27, 15569 Woltersdorf zu besichtigen.                                                                                                                   Bild: Sonnenwanderer 
 
Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung lud der Verein des Kulturhauses Alte Schule noch zu einer weiteren Galerieeröffnung. Hier wurde passend das Thema Licht aufgegriffen.
 
Die SPD-Woltersdorf bedankt sich für die Einladung zu einer sehr gelungen Ausstellungseröffnung und freut sich über die Kulturarbeit unserer kommunalen Vereine. 
 
 

Woltersdorf-Galerie

Strandpromenade

Mit einem Klick

Aktuelle Artikel Woltersdorf

Unser Vertreter im Landtag Brandenburg

Rolf Lindemann - Unser Landrat

news

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

Ein Service von websozis.info

Besucher:248940
Heute:13
Online:1