Landtagswahl: Christiane Barcikowski aus Neuzelle stellt sich vor

Veröffentlicht am 03.01.2019 in MdB und MdL

100 Jahre Wahlrecht der Frauen - die SPD im Wahlkreis 29* setzt ein Zeichen  und nominiert Christiane Barcikowski mit einem überzeugenden Wahlergebnis als Direktkandidatin. Auf der Wahlkreiskonferenz für den Landtagswahlkreis 29 am 05. Dezember 2018 in Eisenhüttenstadt wählten die Delegierten in geheimer Wahl die 50-jährige Christiane Barcikowski aus Neuzelle mit 94,4 Prozent zur Direktkandidatin (ohne Gegenstimme). Sie stellt sich (auch auf ihrer Internetseite) vor!

(Aktualisierte Fassung mit Hinweis auf Internetauftritt)

Christiane Barcikowski machte in ihrer Bewerbungsrede deutlich worum es ihr bei der Wahl im Herbst 2019 geht: „Wir brauchen einen rationalen Diskurs, worauf unser  Wohlstand beruht und dass ist im Wahlkreis 29 unser Industriestandort Eisenhüttenstadt.  Was braucht dieser? Versorgungssicherheit und bezahlbare Preise. Was wollen die Bürger? Keine Belastung durch Energieproduktion und gleichzeitig bezahlbare Preise. Das ist der gordische Knoten….“

Das Jahr 2020 wird ein entscheidendes Jahr für den europäischen Stahlmarkt werden, dann ist jeder Stahlstandort mehr oder minder gefährdet. Hier erwartet Christiane Barcikowski ein Konzept der Landes-u. Bundesregierung  zur Sicherung und Stärkung der Arbeitsplätze sowie der Region.

Jeder Arbeitsplatz bei ArcelorMittal Eisenhüttenstadt – oder einfach beim EKO – sichert uns hier zwischen 4 und 6 Arbeitsplätze rund rum.

„Wir brauchen hier ein deutliches Signal der Landesregierung!“.  CO2 muss man im Zusammenhang sehen, das betrifft die Lausitz aber auch EKO Stahl.

Als zusätzliche inhaltliche Schwerpunkte benennt Barcikowski Handlungsbedarf bei der erneuerbaren Energie. Windkraftanlagenparks müssen mit Augenmaß geplant und gesetzt werden. Sie weist darauf hin, ab 2021 muss die LULUCF-Verordnung (land use, land use change and forestry) der EU in deutsches Recht umgesetzt worden sein. Demnach wird in die Klimabilanz der Mitgliedsländer die Leistung ihrer natürlichen biologischen Systeme (Wälder, Moore, Äcker, Wiesen) eingerechnet. Die vielen, in ehemaligen Wäldern ohne  Ausgleich angelegten Windparks werden uns da enormen Schaden zufügen.

„Ich werde in den nächsten Wochen auf Euch zukommen, um weitere aktuelle Themen der Bürger/innen zu erörtern.“ sagte Christiane Barcikowski,  um die Themen, die uns hier wichtig sind mit Euch zu erarbeiten. Politik funktioniert nur, wenn wir alle mitnehmen, selbstkritisch und transparent sind.

Seit Jahren thematisiert Christiane Barcikowski  die Fertigstellung des letzten Teilstückes der B112 Eisenhüttenstadt- Neuzelle. Eigentlich kann ja keiner mehr das Thema hören, wie lange geht das schon 10 oder 15 Jahre? Länger! Trotzdem muss hier sichtbar etwas passieren

Gesundheitsversorgung und Pflege im ländlichen Raum

Hier möchte sie Ulrich Niedermeyer aus dem OV Schlaubetal erwähnen. Mit Stolz können wir sagen, dass Uli als Einer der Hauptinitiatoren, die neue Arbeitsgruppe Gesundheit/Pflege in der Landesregierung gegründet hat.

Bildungschancen mit Digitalisierung

Wir müssen die Lehrer auch dafür ausbilden und die Schulbauten dementsprechend anpassen bzw. ausbauen.

Mobilität und Infrastruktur

Jüngster Titel im rbb, die Kommunen wollen keine maroden Landesstraßen geschenkt.

Vernünftiges u. langfristiges Konzept Energiewende, Umweltschutz u. Wirtschaftsförderung

Präventive Sicherheitsstrategien entwickeln

*Der Wahlkreis 29 (Oder-Spree II) besteht aus dem Amt Brieskow-Finkenheerd, Stadt Eisenhüttenstadt, Stadt Friedland, Amt Neuzelle und dem Amt Schlaubetal.

 
 

Homepage SPD-LOS

Mit einem Klick

Aktuelle Artikel Woltersdorf

Unser Vertreter im Landtag Brandenburg

Rolf Lindemann - Unser Landrat

news

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

Ein Service von websozis.info