SPD Woltersdorf mit neuem Vorstand

Veröffentlicht am 21.10.2020 in Ortsverein

Die Woltersdorfer Sozialdemokraten haben in ihrer Mitgliederversammlung am 20. Oktober 2020 einen neuen Vorstand gewählt. Der Ortsverein bestätigte seinen Vorsitzenden Christian Stauch, der sich zur Wiederwahl stellte, einstimmig. Damit wird Christian Stauch zwei weitere Jahre dem Ortsverein vorstehen. Neu an seine Seite gewählt wurde Ulrik Romahn, der zuvor als Beisitzer bereits im Vorstand aktiv war und nun in der Funktion des Stellvertretenden Vorsitzenden fungiert. Ebenfalls in ihrem Amt als Kassiererin wurde Susanne Teufel bestätigt, die also auch in den kommenden zwei Jahren über die Finanzen des Ortsvereins wachen wird. Neu im Vorstand ist die Referentin für Kinder- und Jugendhilfe Sybill Radig. Als neue Beisitzerin wird sie ihr berufliches Wissen gewinnbringend für unsere Arbeit einbringen. 

Die Vorstandswahlen waren eigentlich schon für das Frühjahr 2020 angedacht, wurden aber damals im Hinblick auf die sich ausbreitende Coronapandemie nicht durchgeführt. Bis zur Neuwahl war der Vorstand kommisarisch tätig.

 
 

Mit einem Klick

Aktuelle Artikel Woltersdorf

Mathias Papendieck

Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion in Oder-Spree

Rolf Lindemann - Unser Landrat

Unser Vertreter im Landtag Brandenburg

news

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

Ein Service von websozis.info